Berufliche Tätigkeit

An der Gewerblichen Schule in Lahr unterrichte ich das Fach Religion.

Das Fach Religion ist kein Fach, wie jedes andere. Es ist im Grundgesetz verankert und hat seine Berechtigung im schulischen Alltag, insbesondere auch in beruflichen Schulen. Die deutschen Bischöfe sprechen vom Religionsunterricht darüber, dass er "die Hoffnung der Kirche im Dialog mit den Fragen der Schülerinnen und Schüler nach dem Woher, Wohin und Wozu ihres Lebens erschließt. Damit leistet er einen eigenständigen, von anderen Unterrichtsfächern nicht ersetzbaren Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung und Weltorientierung im Rahmen schulischer Bildung. Darüber hinaus ist die Tradierung der Hoffnung, von der die Kirche lebt, auch für die Humanität der Schule und der Gesellschaft von hoher Bedeutung" (Die deutschen Bischöfe in: Der Religionsunterricht vor neuen Herausforderungen; Bonn 2005)

 

Diesem Auftrag versuche ich als kirchlich angestellter Religionslehrer gerecht zu werden.

Religionsunterricht

 

An der Gewerblichen Schule unterrichte ich in vielen verschiedenen Klassen, da das Fach Religion in den meisten Klassenstufen leider nur einstündig unterrichtet wird.

 

  • Vorqualifizierung Arbeit und Beruf (VAB)
  • Berufseinstiegsjahr (BEJ)
  • zweijährige Berufsfachschule (2BF)
  • dreijähriges Berufskolleg Grafikdesign (3BKGD)
  • Elektroabteilung

Funktionen in der Schule

 

Neben dem Fach Religion bin ich in verschiedenen Bereichen an der Schule tätig.

  • Fachschaftsvertreter des Fachbereichs Religion
  • Mitglied der ESL (erweitere Schulleitung)
  • Schulpastoral an der Gewerblichen Schule Lahr
  • Beauftragter für Gewalt- und Suchtprävention
  • Fachberater für systemische Mobbing Prävention und Intervention
  • Mitglied im Krisenteam

 


Funktionen im Auftrag der Erzdiözese Freiburg

 

Auf diözesaner Ebene habe ich im Rahmen meines Schuldeputates folgende Aufgaben

  • Referent für Erlebnispädagogik und Spiritualität (Fortbildungsmodule)

Projekte in der Schule

 

aktuelle Projekte an der Schule, die ich begleite.

  • Plakatgestaltung zur Ukraine-Krise
  • erlebnispädagogische Veranstaltungen in verschiedenen Klassen

bisherige Projekte

  • Adventsaktion. Schüler*innen gestalten große Tücher, die in beiden Schulgebäuden aushängen
  • Ausstellung zu fairem Handel mit der Klasse 3BKGD2 erarbeitet. Leider konnte die Ausstellung aufgrund der Coronasituation nicht stattfinden. (2020/2021)
  • Fastenprojekt der Klasse 3BKGD2 für die Marienkirche in Köndringen (2018)
  • Sprachpatenschaften von Schülerinnen und Schülern bei geflüchteten Schülerinnen und Schülern an der Gewerblichen Schule Lahr (2015-2017)
  • Nachdenk-Krippe zu Weihnachten an der Marienkirche Köndringen. Gestaltung, Aufbau und Gottesdienstbeteiligung. (2018)

MAV und DiAG MAV

 

Die MAV der Religionslehrer vertritt ca. 400 Religionslehrer*innen in der Diözese Freiburg gegenüber dem Dienstgeber. Als Mitglied der MAV setze ich mich für die Rechte der Religionslehrer*innen mit ein.

 

  • Mitglied in der MAV der Religionslehrer ab dem 01.August 2018 gewählt am 21.06.2018
  • 23.03.2022 wieder in die MAV der Religionslehrer*innen gewählt.

 

Die DiAG MAV ist die Diözesane Arbeitsgruppe aller MAVen. Die Sprecher*innen beraten die verschiedenen MAVen und sind in einem Austausch mit dem Dienst- und Ordnungsgeber.

Am 01. Juni 2021 bin ich in die Sprechergruppe der DiAG MAV nachgerückt. Hier habe ich folgende Schwerpunkte

 

  • Begleitung und Beratung der MAVen im Bereich Bodensee und Hohenzollern
  • Begleitung und Beratung der Gesamt-MAV
  • Mitglied der Arbeitsgruppe Zentrale Beteiligungsrechte
  • Mitglied der Arbeitsgruppe Pastoral 2030
  • Mitglied der Arbeitsgruppe Vertreterversammlung
  • Mitglied in der Regionalsitzung SüdWest (Diözesen Rottenburg-Stuttgart, Limburg, Speyer, Trier, Mainz, Freiburg)
  • Mitglied der 4 Kirchen-Konferenz in Baden-Württemberg auf Arbeitnehmerseite

Termine

 

Abenteuer und Spiritualität Modul 4

Fortbildung nicht nur für Religionslehrer*innen

09.-11.Mai 2022 in St. Peter, Lindenberg